10 Tips für die optimale Spa-Planung

 

01 VISION

Ein erfolgreiches Spa-Projekt beginnt mit einer Vision. Die meisten Vier- und Fünfstern- oder Fünfstern-Superior-Hotels bieten heute einen eigenen Wellnessbereich an. Wer in diesem hartumkämpften Markt Gäste gewinnen möchte, braucht ein eigenes, einzigartiges Spa-Konzept. Das Angebot muss genau auf die Bedürfnisse der Zielgruppen zugeschnitten sein und in einem spannenden architektonischen Rahmen präsentiert werden.

02 KUNDENFOKUS

Eine Spa-Vision muss den Erfordernissen des Marktes gerecht werden, um erfolgreich zu sein. Nur wer seine Kunden kennt, kann eine Anlage bauen, die ihren Wünschen und Ansprüchen gerecht wird. Welche Strategie verfolgen die Mitbewerber? Was fehlt im Angebot der Konkurrenz? Auch Antworten auf diese Fragen liefern wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Positionierung der Spa-Anlage.

03 EINZIGARTIGKEIT

Betreiber von Spa-Oasen agieren in einem hartumkämpften Markt. Wer kopiert, verliert. Nur wer Einzigartiges schafft, gewinnt Kunden. Damit Gäste zu Stammkunden werden, muss das Wellnessangebot durch Architektur, Ambiente und massgeschneiderte Badattraktionen überzeugen.

04 TECHNIK

Eine innovative, wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige Technik hilft, den Verbrauch von Energie und Wasser innerhalb der geltenden Hygienevorschriften zu optimieren. Auch das Wohlbefinden der Gäste hängt massgeblich von der Wasserqualität und somit von der Technik ab. Es zahlt sich deshalb aus, fachmännische Beratung bereits in der Planungsphase mit einzubeziehen.

05 ARCHITEKTUR

Wer sich im Spa entspannt, hat Zeit, sich in die architektonische Umgebung zu vertiefen. Die schönsten Spas überzeugen durch schlichte, zeitlose Architektur. Auch die Beleuchtung ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor und trägt wesentlich zum Ambiente bei. Damit es zu einem harmonischen Zusammenspiel zwischen Architektur, Licht und Spa-Technik kommt, braucht es in allen Bereichen erfahrene Partner.

06 DIMENSION

Die Größe einer Wasserwelt ist kein geeignetes Kriterium, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei einem zu umfangreichen Angebot ist oft kein klares Konzept mehr ersichtlich. Wenn ein Spa durch hochstehende Qualität überzeugt, kann sich das Attribut „klein aber fein“ durchaus auszahlen.

07 BUSINESSPLAN

Damit ein Spa-Konzept nachhaltig umgesetzt werden kann, muss es auf einem Businessplan aufbauen. Eine Übersicht über die notwendigen finanziellen Ressourcen und erwarten Umsatzerlöse hilft dabei, die Wirtschaftlichkeit und das Risiko der Anlage zu beurteilen. Bauchentscheide sind nur selten eine solide Basis für den langfristigen Erfolg einer Spa-Anlage.

08 MARKETING

Die Eröffnung der Anlage ist ein wichtiger publikumswirksamer Anlass. Der Zeitpunkt, die
Gästeliste und der Inhalt des Events müssen passen, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen.
Es lohnt sich deshalb, die Besucher mit zielgruppengerechtem Marketing vor, während und nach der Eröffnung anzusprechen und so aktiv Badegäste zu gewinnen.

09 SERVICE

Auswahl und Schulung des Personals tragen massgeblich zum Wohlbefinden der Gäste bei. Deshalb gilt: Ein Top-Spa verlangt nach einem Top-Service. Es lohnt sich, die Servicequalität permanent weiterzuentwickeln und an die Bedürfnisse der Gäste anzupassen.

10 BETRIEB

Nach der gelungenen Eröffnung steht und fällt der Erfolg jeder Spa- und Wellness-Oase mit dem reibungslosen Betrieb der Anlage. Ein qualifizierter Betreiber kann Ihnen diese Sorge abnehmen und sicherstellen, dass das Wohlbefinden der Gäste nicht durch Pannen gestört wird. Um die zukünftigen Betriebskosten möglichst tief zu halten, zahlt es sich aus, bereits bei der Planung an den Unterhalt zu denken.